1. Ungleichgewicht des Muskelzusammenspiels beim Schlucken oder in Ruhe. Dabei ist die Zunge meistens zu weit vorne und drückt zu stark gegen die Zähne bzw ist zwischen den Zähnen sichtbar. Eine häufige Folge sind Kieferverformungen bzw. Zahnfehlstellungen, die durch Zahnspangen alleine nicht zufriedenstellend zu behandeln sind bzw. die sich nach Ende der kieferorthopädischen Behandlung wieder verschlechtern.
Logopädin
Praxis für Logopädie Karin Laur

Staatlich geprüfte Logopädin

Beimerstetter Straße 19
89081 Jungingen
Tel. 0731-964 27 63
Fax 0731-964 27 65

rund-um-den-mund@web.de
Behandlung
Impressum · Datenschutzerklärung